Geschäftsreise “Biogas und anaerobe Vergärung” nach Irland

Beginn:
23.10.2017 | 08:00
Ende:
27.10.2017 - 20:00
Ort:
Irland

 

Möchten Sie Teil einer Gruppe deutscher Marktakteure im Bereich Biogas und anaerobe Vergärung sein, die auf eine 5-tägige Geschäftsreise nach Irland reist? Die Reise vom 23. bis 27. Oktober 2017 bietet die Möglichkeit potenzielle Geschäftspartner zu finden und neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen, um Irlands Biogasindustrie gemeinsam zu entwickeln.

Hintergrund: Warum Biogas und anaerobe Vergärung?

Aufgrund der ehrgeizigen Ziele Irlands,  16 % des gesamten Energieverbrauchs durch erneuerbare Energien zu decken, wird den erneuerbaren Energien eine immer größere Bedeutung zugewiesen. Besonders Biogas aus anaerober Vergärung spielt hierbei eine entscheidende Rolle in der irischen Energieversorgung. Zwar steht der Biogasmarkt in Irland  immer noch am Anfang seiner Entwicklung, er weist jedoch ein großes technisches Potenzial und weitreichende Entwicklungsperspektiven auf. Die hohe Anzahl an Rohstoffvorräten in Form von landwirtschaftlichen Flächen, sowie Schlamm und Dünger aus der Tierhaltung bieten große Chancen, wirtschaftlich Biogas zu erzeugen und dabei einen gravierenden Beitrag zur Energiewende in Irland zu leisten. Dies bietet ideale Marktchancen für deutsche Unternehmen, die in den Bereichen Biogas und anaerobe Vergärung tätig sind z.B. zur Prozessoptimierung und Anlagenbau.

 

Was erwartet Sie?

Die Geschäftsreise startet am 23. Oktober zunächst mit einem Vorabendbriefing, welches dem gegenseitigen Kennenlernen der Delegationsteilnehmer dient und sie auf den Ablauf der Reise, sowie die Besonderheiten des Zielmarktes vorbereitet.

Ebenfalls wird Ihnen die Chance eröffnet, ihre Produkte und Dienstleistungen während einer Fachkonferenz am Folgetag vor dem irischen Fachpublikum, bestehend aus Vertretern der irischen Wirtschaft, Politik und von Verbänden, vorzustellen.

In den drei darauffolgenden Tagen können Sie an Meetings in den Betrieben der irischen Firmen teilnehmen, die sich über ganz Irland verteilen und individuell auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten werden.

 

Vorteile für die Teilnehmer

  • Kommen Sie in direkten Kontakt mit vielen irischen Unternehmen im Bereich Biogas und anaerobe Vergärung

  • Erkunden Sie exzellente, beidseitig-vorteilige Geschäftsmöglichkeiten in Irland

  • Profilieren Sie Ihre Technologie und Lösungen im Bereich Biogas als höchste Qualität “Made in Germany”

  • Erhöhen Sie Ihr Exportwissen und Ihre Erfahrung

  • Erhalten Sie eine umfangreiche Zielmarktanalyse mit Informationen über die Marktpotenziale des Biogassektors in Irland

 

Da dieses Förderprojekt den De-Minimis-Bestimmungen der EU unterliegt, bezahlen teilnehmende Unternehmen lediglich ihre eigene Anreise und Unterbringung (Flug, Transfer, Übernachtung, Verpflegung).

Seien Sie eines von maximal 8 teilnehmenden Unternehmen und registrieren Sie sich noch bis zum 18. August 2017. Im Anschluss an Ihre Registrierung erhalten Sie weitere Informationen zur Anmeldung von der AHK oder dem Akquisepartner der AHK energiewächter GmbH.

Oder aber wenden Sie sich direkt an:

Deutsch-Irische Industrie- und Handelskammer

Sven Woller

00353 (0)1 6424300

sven.woller(at)german-irish.ie

Die Veranstaltung ist eine Maßnahme im Rahmen der Exportinitiative Energie und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.