Unternehmerreise zur Marktsensibilisierung nach Irland

Beginn:
11.09.2017 | 09:00
Ende:
15.09.2017 - 18:00
Ort:
Dublin

                                                                                                                                                                                                                                                  

 

Unternehmerreise zur Marktsensibilisierung nach Irland vom 11. bis 15. September 2017

Bei der AHK Irland waren vom 11. bis 15. September 2017 vier Thüringer Unternehmen zu Gast, die in Kooperation mit der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH an die Möglichkeiten des Exports und der Geschäftsexpansion ins Ausland herangeführt und erste Einblicke in den irischen Markt bekommen sollten.

Die Reise begann am Montag, den 11. September 2017 mit einem Willkommensbriefing durch den Marketingleiter der AHK Irland, Sven Woller, der einen Überblick über den Ablauf der Reise gab und aus seiner langjährigen Erfahrung über die Geschäftskultur in Irland erzählte. Anschließend bekamen die Teilnehmer von dem Geschäftsführer der AHK Irland, Ralf Lissek, eine Einführung in das Thema „Brexit – Auswirkungen auf Irland und Deutschland“, gefolgt von einem Vortrag von John Brick, einem Tourführer aus Dublin, zur irischen Geschichte und Kultur.

Am Montagnachmittag begann die Schulung durchgeführt von CES – Centre of English Studies. Diese Schulung bildete den Hauptbestandteil der folgenden zwei Tage und bestand aus praktischen, sowie theoretischen Trainingseinheiten zu unterschiedlichen relevanten Themen der Geschäftskultur in Irland, sowie zur aktuellen Wirtschaftslage und Geschäftsanbahnungen in englischer Sprache. Der Schwerpunkt lag darauf, die deutschen Unternehmen auf Geschäftsgespräche mit irischen Unternehmen vorzubereiten.

Neben den Trainingseinheiten hatte die AHK Irland verschiedene Rahmenprogrammpunkte für die deutschen Teilnehmer organisiert, die den Deutschen auch die irische Geschichte und Kultur näher bringen sollten. So gingen die deutschen Teilnehmer zusammen mit der AHK Irland am Dienstagnachmittag in das Dublin Castle und erhielten dort eine anderthalbstündige Führung durch die Geschichte Dublins. Am Mittwochnachmittag bekamen die Teilnehmer eine sehr unterhaltsame Führung durch das Irish Whiskey Museum mit anschließender Verkostung. Für den Donnerstagvormittag war eine etwas andere Stadtrundfahrt mit Viking Splash Tours angesetzt, die allen Teilnehmern sehr gut gefiel.

Den Höhepunkt der Reise bildete eine Kooperationsbörse, bei der die Teilnehmer die Möglichkeit bekamen, irische Unternehmen kennenzulernen und erste Geschäftskontakte aufzunehmen. Die irischen Teilnehmer wurden hierbei speziell für die deutschen Geschäftspartner passend eingeladen und es gab eine Reihe sehr guter Gespräche. Im Anschluss an die Kooperationsbörse waren die deutschen Teilnehmer und ihre Gesprächspartner in das Restaurant Luigi Malones eingeladen, wo sie im Rahmen eines informellen Netzwerkdinners ihre Gesprächspartner besser kennenlernen sollten.

Zur Abrundung der Reise wurden für den Freitagvormittag zwei Unternehmensbesichtigungen organisiert, die einen Einblick in ein typisch irisches Unternehmen und ein international agierendes Unternehmen geben sollten. So besuchten die Teilnehmer zuerst die Dublin Port Company, die den Hafen in Dublin betreibt, und anschließend das Unternehmen Botany Weaving, eine Stoffmanufaktur, die Teppichbeläge und Bezüge für Flugzeuge herstellt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit der AHK Irland, ging es für die deutschen Teilnehmer zum Flughafen und zurück nach Deutschland.

Informationen zu diesem und anderen Projekten zu Markterkundungen und Geschäftsanbahnungen erhalten Sie von der AHK Dublin (Ansprechpartner: Sven Woller, Tel.: +353 1 6424 300). Bei Interesse an Projekten in oder aus Thüringen können Sie gern mit der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH Kontakt aufnehmen (Ansprechpartner: Anna Räder, Tel.: +49 361 5603 394).