Über Deutschland

Basisdaten

Merkmal

Ausprägung

Fläche

357.137 km2

Einwohner

80.5 Mio.

Bevölkerungsdichte

225,4 Einw./qkm

Bevölkerungswachstum

-0,2 %

Fertilitätsrate

1,4 Geburten pro Frau

Altersstruktur

0-14 Jahre: 13,1%

15-24 Jahre: 10,6%

25-54 Jahre: 41,7%

55-64 Jahre: 21,1%

65 Jahre und älter: 20,9%

Analphabetenquote

1,0%

Geschäftssprachen

Deutsch, Englisch

Rohstoffe agrarisch 

alle Rohstoffe der gemäßigten Zonen

Rohstoffe mineralisch 

Steinkohle, Braunkohle, Steinsalz, Eisenerz

Wirtschaftslage

Die deutsche Wirtschaft hat wieder Fahrt aufgenommen: Um 0,8 % war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) - preis-, saison- und kalenderbereinigt - im ersten Quartal 2014 höher als im vierten Quartal 2013. Einen größeren Anstieg des BIP zum Vorquartal hatte es zuletzt vor drei Jahren gegeben. Damit hat der moderate Wachstumskurs des vergangenen Jahres (+ 0,4 % im Schlussquartal 2013) an Dynamik gewonnen. Bei diesem kräftigen Wachstum zum Jahresbeginn spielte allerdings auch die extrem milde Witterung eine Rolle.

Quelle: Statistisches Bundesamt

Wirtschaftslage statistisch

Entwicklung des BIP über die letzten drei Jahre

2011

2012

2013

Bruttoinlandsprodukt (nominal in Mrd. Euro)

-

2.666

2.738

BIP je Einwohner (nominal in Euro)

31.914

32.550

33.346

BIP/Kopf KKS (in Euro)

30.800

31.500

31,800*

Wichtige Kenngrößen der Wirtschaft

2012

2013

2014

Inflationsrate (in %)

2,1

1,6

1,7*

Arbeitslosenquote (in %)

5,5

5,4*

5,3*

Haushaltssaldo (% des BIP)

0,1

0,0

0,1*

Leistungsbilanzsaldo (% des BIP)

7,0

7,0*

6,6*

Investitionen (netto, öffentlich und privat, % des BIP)

17,3

16,7

17,4*

Staatsverschuldung (% des BIP, netto)

81,0

78,4

77,1

Jährliche Neuverschuldung (% des BIP)

-0,1

-0,0

-0,0*

Hauptbranchen (Anteil in %, Bestand)

Einbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen: 17,3

Einbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen: 15,6

Handel, Instandhaltung und Reperatur von Kfz: 12,4

Chemische und pharmazeutische Industrie: 8,4

Informations- und Kommunikationstechnik: 7,8

Grundstücks- und Wohnungswesen: 4,8

Energieversorgung: 4,1

Maschinenbau: 3,9

Sonstige: 25,7

Außenhandel

Entwicklung des Außenhandels

2011

2012

2013

Einfuhr (Mrd. Euro)

902,5

905,9

896,2

Ausfuhr (Mrd. Euro)

1061,2

1095,8

1093,8

Außenhandelsquote (Ex- + Importe/BIP in %)

75,2

75,1

72,7

Exportquote (Exporte/BIP in %)

40,7

41,1

40,0

Einfuhrgüter nach SITC (% der Gesamteinfuhr)

Erdöl und Gas: 13,9

Maschinen: 11,9

Chem. Erzeugnisse: 11,6

Elektrotechnik: 9,8

Straßenfahrzeuge: 7,9

Nahrungsmittel: 6,1

Sonstige: 38,8

 

Ausfuhrgüter nach SITC (% der Gesamteinfuhr)

Maschinen: 18,3

Straßenfahrzeuge: 16,6

Chem. Erzeugnisse: 14,7

Elektrotechnik: 9,0

Metallwaren: 7,4

Nahrungsmittel: 4,7

Sonstige: 29,3