Exportinitiative Windenergie

Nutzen Sie vom 21. bis 24. Oktober 2019 im Rahmen der AHK-Geschäftsreise nach Irland die Chance, potentiellen irischen Geschäftspartnern sowie Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verbänden Ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen für die Windenergiegewinnung vorzustellen.

Konferenz & Geschäftsreise - Windenergie Onshore/Offshore inkl. Wartung

WINDENERGIE IN IRLAND

Die Windenergie leistet den größten Beitrag für erneuerbare Energie in Irland und wird von 84% der irischen Gesellschaft befürwortet. Dank seiner geographischen Lage und der rauen Winde bietet Irland optimale Bedingungen für die Gewinnung von Offshore- und Onshore-Windenergie. Es existieren bereits über 350 Windparks in Irland und Nordirland, die eine Gesamtleistung von 4.976MW erzielen. Dies entspricht einem Anteil von 85% der erneuerbaren Energien.

Bis 2030 sollen in Irland 70% des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien bezogen werden. Wind ist hierbei der treibende Faktor. Besonders Offshore-Windkraft soll hierbei eine entscheidende Rolle spielen: bisher wird nahezu gar keine Elektrizität vor der Küste generiert - bis 2050 sollen es 30GW sein. Auch die Kapazität aus Onshore-Windkraft soll bis dahin verdoppelt werden.

Marktchancen für deutsche Unternehmen

Die Technik für Windkraftanlagen muss von Irland importiert werden, da es im Land direkt keine Hersteller gibt. Es soll außerdem eine direkte Stromtrasse nach Frankreich entstehen, welche den Export ermöglichen soll. Windenergie wird zukünftig eine maßgebliche Rolle in Irland spielen, vor dem Hintergrund dass hierbei mit heimischer Energie gearbeitet wird.

Geschäftsmöglichkeiten bieten sich unter anderem für folgende Bereiche an:

  • Pflege & Wartung
  • Sicherheit & Schutz
  • Software & IT
  • Ausbau des Energienetzes
  • Umwandlungsgeneratoren
  • Mechanische Bauteile
  • Transport Leichtbau

 

 

Was erwartet sie?

  • 4-tägige Geschäftsanbahnungsreise vom 21. bis 24. Oktober 2019 nach Irland
  • Fachkonferenz zum Thema "Windenergiegewinnung Onshore und Offshore inklusive Wartung" mit Fachreferenzen und Teilnehmern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden
  • Individuell vereinbarte und auf Ihre Geschäftsinteressen abgestimmte Gesprächstermine mit potentiellen irischen Geschäftspartnern, die von einem Mitarbeiter der deutsch-irischen Industrie- und Handelskammer begleitet werden
  •  Besichtigungen von Firmen, relevanten (Forschungs-)Einrichtungen und Produktionsstandorten vor Ort

Kosten und Anmeldung zur Geschäftsreise

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil (* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens).

Jetzt anmelden

oder  schreiben Sie uns Eine Mail.

Windenergie News