Alles zum Brexit

Irland, Deutschland und die EU: Wie begegnen diese der Brexit Herausforderung?

© unsplash.com/@christianw

Publikationen

Irland, Deutschland und die EU: Herausforderung Brexit

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Brexit Report – “Irland, Deutschland und die EU: Herausforderung Brexit”:

  • Die irische Perspektive
  • Die Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft
  • Der Brexit aus europäischer Sicht

Download Brexit Report

Auswirkungen des Brexit auf deutsche Unternehmen

Erfahrungen und Perspektiven der deutschen Wirtschaft im Geschäft mit dem Vereinigten Königreich

Die bundesweite Umfrage „Going International 2019“ des DIHK ist mit Unterstützung von 79 Industrie und Handelskammern (IHKs) in Deutschland erstellt worden. An der Befragung im Februar 2019 haben sich über 2.100 auslandsaktive Unternehmen mit Sitz in Deutschland beteiligt. Die Ergebnisse der vorliegenden Sonderauswertung zum Brexit basieren auf den Antworten von rund 1.500 Unternehmen, die mit UK geschäftlich in Verbindung stehen.

Die wesentlichen Ergebnisse:

  1. Der bevorstehende Brexit ist bereits jetzt eine Belastung für Unternehmen
  • Die Geschäftslage der Unternehmen hat sich erheblich verschlechtert. Nur noch jedes fünfte deutsche Unternehmen berichtet von guten Geschäften im Vereinigten Königreich.
  • Die Sorgen mit Blick auf die weitere Entwicklung sind groß: 70 Prozent der Unternehmen erwarten 2019 eine Verschlechterung ihrer Geschäfte mit Großbritannien.
  • Einige Unternehmen ziehen bereits Konsequenzen. Jedes 8. Unternehmen mit UK-Geschäft plant aktuell eine Verlagerung seiner Investitionen auf andere Märkte. Investitionsverlagerungen aus UK gehen größtenteils nach Deutschland und in andere EU-Länder.

2.  Sorgen vor Zöllen und rechtlicher Unsicherheit groß 

  • Eine konkrete Vorbereitung im Unternehmen ist weiterhin nur begrenzt möglich. Für mehr als die Hälfte der Unternehmen sind die konkreten Auswirkungen des Brexits weiterhin unklar.
  • Dreiviertel der Unternehmen sorgen sich vor zusätzlicher Zollbürokratie. Daneben bilden höhere Kosten für Zölle und Einfuhrsteuern sowie die rechtliche Unsicherheit die größten Risikofaktoren.
  • Insbesondere KMU stehen vor kostenintensiven Herausforderungen. Ein harter Brexit würde zu Mehrbelastungen durch die zusätzliche Zollbürokratie sowie die Zahlung von Zöllen in Milliardenhöhe führen.

Download der kompletten IHK Brexit Sonderauswertung 2019

Endlich verständlich: Das Brexit Glossar

Zu viele Infos auf einmal?

Backstop, Chequers Plan und Artikel 50 EUV: im Chaos der Brexit Berichterstattung verliert man leicht den Überblick. Das Glossar der DIHK bietet Ihnen die perfekte Hilfe und erklärt nicht nur die wichtigsten Begriffe, sondern bietet auch eine Übersicht der wichtigsten Daten zum Brexit.

Download BREXIT Glossar der DIHK

Brexit-Specials bei Germany Trade & Invest

Deutsch- und englischsprachige Sonderseiten informieren deutsche und internationale Unternehmen über alle Inhalte, die Germany Trade & Invest (GTAI) zum Thema Brexit bereithält. Artikel über die neuesten Regelungen, Ansprechpartner, Veranstaltungshinweise und Publikationen finden Sie gebündelt unter:

 

 

Brexit Special: Neue Märkte in Deutschland erschließen

Grossbritanniens Entscheidung die Europäische Union zu verlassen hat dazu geführt, dass  sich Unternehmen weltweit neu orientieren. Germany Trade & Invest (GTAI) und die Deutsch-Irische Handelskammer beraten und unterstützen britische und internationale Unternehmen bei ihrem Vorhaben auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen.

Dank einer großen Innovationsfreude, einem dynamischen Arbeitsmarkt und einer sehr guten Lebensqualität ist die deutsche Wirtschaft europaweit führend.

Erfahren Sie mehr darüber, warum es sich lohnt in den deutschen Markt einzutreten auf GTAI