Sachsen und Irland kommen sich näher: Wirtschaftsexkursion der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer nach Dresden

Die jährliche Deutschlandreise der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer ging dieses Jahr ins Bundesland Sachsen und setzte den Schwerpunkt dabei auf die Landeshauptstadt Dresden. Über 35 Wirtschaftsvertreter und – vertreterinnen aus Irland, die sich aus Mitgliedern der Kammer und Businesspartnern aus Wirtschaft und Politik zusammensetzen, nahmen daran teil.

Ziel der Exkursion war es, eine zukünftige engere Zusammenarbeit der Republik Irland und dem Bundesland Sachsen auf wirtschaftlicher Ebene zu initiieren.

Einige Highlights des Programms waren:

  • Ein Treffen mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer
  • Firmenbesuche bei deutschen Unternehmen
  • Treffen mit dem Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler und Vertretern aus den Bereichen Bildung (Lothar Bienst), Wirtschaft (Frank Heidan), Energie (Lars Rohwer), dem Parlamentspräsidenten der CDU (Dr. Stephan Meyer) und Ihrem Fraktionsvorsitzenden Christian Hartmann.

Angeführt wurde die Gruppe von dem Kammer-Präsidenten Sheamus Causer, dem Geschäftsführer der Kammer Ralf Lissek sowie dem irischen Botschafter Michael Collins.

“Als 23. Präsident der Deutsch-Irischen Handelskammer ist es mein Ziel, die Handelsbeziehungen zwischen Irland und Deutschland während meiner Amtszeit zu fördern. Ich freue mich darauf, wie sich die Partnerschaft zwischen Irland und Sachsen, die von dieser Exkursion sehr inspiriert wurde, weiter entwickeln wird,” so die Worte von Shemaus Causer, dem Präsidenten der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer.

Zurück